Rotes Curry mit Garnelen und Thai-Auberginen

5/5 (1)

Rezept jetzt bewerten!

Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
10 Min.
Level
normal
ergibt
2 Portionen
Gerichtsart
Hauptgericht
Eingereicht von
Veröffentlicht
200 g
Garnelen
100 g
Thai-Miniaubergine
100 g
Lange Thai-Bohnen
6 St.
Kaffirlimettenblätter
50 g
Thai-Basilikum (süß)
100 g
Cherry-Tomaten
400 ml
Kokosmilch
2 EL
Sojasoße (hell)
2 TL
Currypaste (rot)
2 TL
Fischsauce
2 St.
Chilischoten
3 EL
Erdnussöl
Rotes Curry mit Garnelen und Thai-Auberginen

Genießen Sie ein würziges thailändisches Curry mit roter Currypaste und cremiger Kokosmilch. Zusammen mit frischem Gemüse und Garnelen erleben Sie den authentisch-pikanten Geschmack Thailands.

  1. Die Garnelen auftauen lassen, waschen, mit einem Küchenpapier abtrocknen und zur Seite stellen.
  2. Das Gemüse abspülen und säubern. Die langen Thai-Bohnen in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Die Thai-Auberginen vierteln und in kaltem Wasser vor Bräunung schützen. Die Chilis von den Stielen befreien und schräg in ½ cm dünne Streifen schneiden. Die Tomaten halbieren, vom Thai-Basilikum die Blätter verwenden.
  3. Das Erdnussöl im Wok erhitzen und die Garnelen darin ca. 2 Minuten anbraten, dann herausnehmen.
  4. Im Öl die Currypaste scharf erhitzen, mit einem Drittel der Kokosmilch ablöschen. Die langen Thai-Bohnen, Thai-Auberginen, Chilis und Kaffirlimettenblätter hineingeben. Etwa 5  Minuten köcheln lassen.
  5. Die restliche Kokosmilch, Garnelen und die Tomaten hinzufügen. Kurz aufkochen lassen und dann die Thai-Basilikumblätter untermischen. Die Kaffirlimettenblätter entfernen. Mit Sojasauce und Fischsauce abschmecken. Heiß mit Reis servieren.
Jetzt Rotes Curry mit Garnelen und Thai-Auberginen hier kommentieren!

Dieses Diskussion enthält 0 Antworten und 1 Stimme. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Asiapoint Asiapoint vor 11 Monate. 2 Wochen.

Antwort auf: Rotes Curry mit Garnelen und Thai-Auberginen
Ihre Informationen: